FAQ (häufige fragen)


wo findet das training statt?

In der Regel sind wir mobil unterwegs, dass heißt wir trainieren dort wo Ihr unsere Hilfe benötigt. Das kann zum Beispiel in einem Park sein, in der Stadt, im Restaurant, im Wald, beim Tierarzt oder zu Hause. Wir trainieren sehr gerne da, wo der Alltag stattfindet. Auf einem Hundeplatz oder Trainingsgelände, lernt der Hund schnell, dass es Training ist und im Alltag funktioniert das Training dann doch nicht so, wie es gewünscht wird. Der Hund lernt Ortsbezogen und macht auf dem Hundeplatz dann vorbildlich mit und zu Hause oder aber im Park sieht es wieder ganz anders aus. Hier arbeiten wir gern mit Euch und trainieren dort, wo ihr Hilfe benötigt.

was kostet das training?

Die Kosten für ein Einzeltraining „auf der Wiese in Worms“ belaufen sich in der Regel für 60 min auf 59,- € und für 90 min auf 85,- €. Bei Erstgesprächen hat es sich bewährt 1,5 h einzuplanen, da hier neben ersten Trainingsschritten vor allem viele Fragen besprochen werden. Hausbesuche kosten 95,- € hier kommen ja nach Anfahrt Fahrtkosten hinzu. Diese setzen sich zusammen wie folgt:

 

Bei Fahrten innerhalb von 3 km von meiner Büroadresse ist frei, ab dem 4. km Entfernung wird die Hin- und Rückfahrt je nach Entfernung (einfach) mit einer Fahrtpauschale, wie folgt berechnet:

 

Pauschale Zone 0 ab   4 km:   7,50 €

Pauschale Zone 1 ab 11 km: 15,00 €

Pauschale Zone 2 ab 21 km: 25,00 €

Pauschale Zone 3 ab 31 km: 35,00 €

Pauschale Zone 4 ab 41 km: 47,00 €

 

Bei Fahrten mit einer Dauer über 50 min, wird der Stundensatz mit je 69,00 € pro 60 min berechnet.

Fahrten außerhalb meines Gebietes ab dem 20 km mit dem Stundensatz, je nach Fahrtzeit (60 min: 69,00 €)

Folgetermine können sich unterschiedlich gestalten, je nachdem, wo wir trainieren. Hier belaufen sich die Kosten von 59,- bis 89,- € oder aber wir bieten vergünstigt 5er Pakete an. Hier liegen die Kosten zwischen 275,- und 420,- €

 

Gruppentrainings belaufen sich in der Regel von 79,- bis 150,- € je je nach Buchung ob einzeln oder Pakete wie 5er Trainingseinheiten. Einzelne Trainingsstunden kosten in der Regel zwischen 17,- und 25,- €. 

 

Spezielle Kurse kosten zwischen 125,- und 150,- € bei 5 Trainingseinheiten, wie z. B. Anti-Jagd-Training. Diese speziellen Kurse dauern in der Regel 5 x 90 Minuten.

 

Seminare kosten zwischen 40,- und 90,- € und dauern zwischen  2 - 4 Stunden. 

Für alle die in unsere Trainingsphilosophie hineinschnuppern möchten, bieten sich unsere Schnupperspaziergänge gut an.

 

Hier kommt die Stunde (mit bis zu 5 anderen Mensch-Hund-Teams) auf € 25,-. Die Kosten für Themenvorträge belaufen sich auf € 25,- pro Teilnehmer.

 

Ihr habt Fragen? Dann nehmt einfach Kontakt mit uns auf!

 

wie lange vorher kann ich absagen?

Hier dürfen wir gerne noch einmal mitteilen, dass eine Absage, die nicht mindestens 48 Stunden vor der vereinbarten Trainingseinheit erfolgt, gleich aus welchen Gründen Ihr an der Wahrnehmung verhindert seid, voll berechnet wird. Es gilt nur die schriftliche Absage (per Mail!) oder per Telefonanruf.

Die Einzelheiten entnehmt Ihr bitte immer unseren AGB's

 

einzeltraining / wie läuft ein einzeltraining ab?

 Im Erstgespräch oder bei einem Hausbesuch werden viele Fragen geklärt, die wichtig sind, damit wir uns ein aussagekräftiges Bild von Euch und Eurem Hund machen können. Danach gibt es eine erste Einschätzung und die erforderlichen Trainingsschritte werden besprochen. In den Folgeterminen wird natürlich weiterhin auf die festgelegten Ziele hingearbeitet. Für uns steht immer die Mensch-Hund-Beziehung im Vordergrund, die es immer im ersten Schritt zu klären bzw. zu optimieren gilt. Dafür ist es natürlich unabdingbar, dass Ihr selbst mit Eurem Hund trainiert – und das auch außerhalb der gemeinsamen Trainings. Nur so ist ein nachhaltiger Erfolg und eine solide und vertrauensvolle Beziehung zwischen Mensch und Hund möglich. Und diese ist ja wieder für die richtige Erziehung unverzichtbar.

In den 1 bis 1,5 stündigen Folgeterminen vertiefen wir das Training, um nachhaltig ans Euer erwünschtes Trainingsziel zu gelangen

 

wie trainiert ihr?

Wir legen auch sehr viel Wert auf eine ganzheitliche Betrachtung, gerade weil uns die Erfahrung gezeigt hat, dass auch die Ernährung, Bewegung und Aktivität, Entspannung und Gesundheit eine große Rolle dabei spielt. Da Hunde sehr kontextspezifisch lernen und die Beziehung zueinander im eigenen Umfeld gestaltet wird, sind wir auch grundsätzlich viel mobil unterwegs und trainieren dort, wo das Leben der jeweiligen Mensch-Hund Teams abseits des Hundeplatzes tatsächlich stattfindet.

Insofern verstehen wir uns nicht als klassische Hundeschule. In erster Linie erhalten Sie als Halter von uns ein vertieftes Verständnis zum Verhalten Ihrer Schnüffelnasen und die fachgerechte Unterstützung  das tägliche Miteinander und Training gelingen zu lassen. Es ist uns sehr wichtig, Sie als Halter im richtigen Verständnis von Hundekommunikation zu schulen. Denn nur wer sich wirklich versteht, kann auch miteinander glücklich sein.

Sie haben individuelle Fragen wie wir trainieren? Dann nehmen Sie gerne per Kontakt mit uns auf!

 

wie schnell habe ich erfolg mit meinem hund beim training?

Hier können wir keine Pauschalaussage machen. Das liegt an einer konsequenten Umsetzung und auch Kontinuität von Euch. Je nach Grund oder Ursache, können, mit der richtigen Konsequenz, auch innerhalb der ersten Tage schon Erfolge deutlich werden. Langfristige Ergebnisse brauchen aber in der Regel auch etwas Zeit, Geduld und Ruhe. In manchen Fällen reichen nur ein paar wenige Termine, andere Kunden kommen viele Monate, um zum gewünschten Ziel zu kommen.

 

gruppen, kurse, seminare - muss mein hund sozialverträglich sein?

Bei unseren Kurs- und Gruppenangeboten JA, bei unseren Seminaren bedingt. Gerade weil es oft nicht so gut mit anderen Hunden oder Menschen läuft, kommen die Kunden ja zu uns ins Training oder zu einem Seminar. Wir würden dann immer versuchen angepasst zu trainieren und, falls erforderlich, genügend Abstand einräumen oder nacheinander trainieren.

Gerade in Seminaren ist das doch häufig erforderlich, da viele Hunde den "Reizen" fremde Umgebung, neue fremde Menschen und Hunden noch nicht gewachsen ist und es viel Stress für den Hund sein kann. Ist der Stresspegel zu hoch, ist ein Lernen nicht möglich. Sie kennen das vielleicht von sich selbst, wenn Sie eine Prüfung machen und vor lauter Stress und Aufregung eine Blockade haben, alles ist weg. So geht es den Hunden natürlich auch. Es kann sein, dass wir vorher noch im Einzeltraining mit etwas mehr Fokus an die Sache „ran müssen“, damit nachher einem Gruppentraining nichts mehr im Wege steht. Dies ist dann keine Absage an das Mensch-Hund-Team, sondern einfach die Erkenntnis, dass das Training noch etwas einfacher "mit weniger Reizen" gestaltet werden muss.